Unsere eigenen und andere Tramp-Projekte

Das Tramprennen 2017 geht ins Baltikum!

16463411_10158328794340651_7531263641518277649_o

Alles neu in 2017: Nach Jahren der immer gleichen Diskussionen zum Thema “Wo gehts dieses Jahr hin?” haben wir dieses Jahr eine Abstimmung unter allen Leuten gemacht, die in den letzten neun Jahren dabei waren. Aufbauend auf den Kommentaren in der Umfrage zum Tramprennen 2016 haben wir sechs Regionen ausgewählt, die als mögliche Zielregion für das Rennen vom 18. August bis zum 2.September in Frage kamen.

Und hier ist das Ergebnis:

tr-voting

Whoop,Whoop!

Ps: Wenn ihr Lust habt, 2017 Teil des Orgateams zu werden, wir treffen uns vom 24. bis zum 26. Februar in Leipizig. Schreibt einfach eine Mail an: gro.nennerpmartnull@ofni.

Tramprennen 2016 – Newsletter#1

Hallo an alle,

keine drei Wochen mehr, bis es endlich losgeht. Und hier kommt der erste Newsletter für alle teilnehmenden Teams. Whoop, whoop!

Hier schon mal die wichtigen Punkte:

  1. Anmeldungen/Teams/ offizieller Kram
  2. Infos zum Start
  3. Infos zum Ziel
  4. Spenden sammeln: Jetzt geht es so richtig los.
  5. Filmprojekt

 

Zuallererst: Großartig, dass Ihr am Start seid! Wir können Euch gar nicht sagen, wie sehr wir uns freuen. Auch dieses Jahr haben deutlich über 100 Leute Bock, mit uns zwei nie wirklich fassbare Wochen auf den Straßen Europas zu verbringen und nebenbei bzw. vor allem vorher noch Spenden für die immens wichtige Arbeit von Viva con Agua und Pro Asyl zu sammeln!! Es wird Zeit, dass es endlich losgeht: wir morgens an irgendeiner Straße stehen und keinen Plan haben, was uns erwartet, ehe wir abends bei einem Getränk zusammen sitzen und uns gegenseitig die besten Geschichten des Tages erzählen …

 

1. Anmeldungen

 

 

Die Anmeldephase ist eigentlich beendet. Denn wir wollen uns nächste Woche in Kiel treffen, um gemeinsam die Hitchpakete  zu packen (Shirts und Beutel bedrucken usw.). Die Bestellungen dafür mussten wir bereits abschicken – der Grund für den Anmeldestopp. Da es aber noch freie Plätze auf verschiedenen Routen gibt, können sich weiter Teams anmelden. Für diese allerdings natürlich ohne Garantie auf ein vollständiges Hitchpaket.

Wichtig für Euch: Ändert bitte Euren Teamnamen nicht mehr, sonst kommen wir bei den Hitchpaketen durcheinander.

 

Falls jemand Bock hat, uns in Kiel zu unterstützen: Das wäre der Hammer! Meldet euch einfach unter gro.nennerpmartnull@ofni.

2. Startorte:

 

Ihr könnt euren Startort jetzt noch wählen oder wechseln. Ab Montag wird das nicht mehr möglich sein.

 

Es gibt vier Startorte und wir werden, wie geplant, mit neun bis maximal zehn Teams pro Route loslegen. Sollte es bei der aktuellen Zahl an teilnehmenden Teams bleiben, wird aus Freising und Leutkirch nur je eine Route starten. Die beiden Routen würden sich vermutlich unterwegs einmal treffen. Das heißt: wir werden die beiden Startorte Freising und Leutkirch erst einmal auf 10 Teams begrenzen. Finden sich doch mehr Teams, können wir das Limit noch erhöhen.

An jedem Startort empfangen Euch Gastgeber_innen. Das sind:

Halle: Roman und Luki (Kontakt: gro.nennerpmartnull@namor)

Freising: Gero (gro.nennerpmartnull@oreg)

Leutkirch: Jakob plus Familie (gro.nennerpmartnull@bokaj)

Innsbruck: Franzi (gro.nennerpmartnull@iznarf)

 

Sie organisieren die Premeetings und werden dafür sorgen, dass in der ersten Nacht alle einen Schlafplatz bekommen und dass eventuell auch ein paar Getränke und Essen gegen eine Spende vorhanden sein wird. Applaus bitte einmal dafür!!

Die Premeetings in den Startorten sind bereits am Freitagabend, 19. August! Das Trampen selbst startet am Samstagmorgen (20. August) mit der ersten Etappe. Während der Premeetings werden die Routen ausgelost, Ihr erfahrt die genauen Treffpunkte der Etappen und ihr bekommt Eure Hitchpakete.

Wichtig: Wendet Euch an die Ansprechpartner an den Startorten bitte nur in Notfällen. Bei allgemeinen Fragen meldet Euch bitte bei uns unter gro.nennerpmartnull@ofni!

 

Konkrete Infos (Treffpunkt, Zeitplan, etc.) folgen noch.

 

3. Zielort in Tsigov Chark

 

Ihr kennt sicherlich alle schon unser Ziel. Jedenfalls vom Namen. Wir fahren in die bulgarischen Berge an den traumhaften Batak-See in das beschauliche Kaff Tsigov Chark.

Wir haben lange mit uns gerungen und doch zum ersten Mal in der nun schon langen Tramprennen-Geschichte einen Campingplatz für alle gebucht. Warum das, wenn doch eigentlich nichts geplant sein soll?

Wir sind die letzten Jahre eine immer größere Gruppe geworden. Nun haben wir insgesamt eine Zahl erreicht, bei der man z.B. feste Toiletten braucht, um nachhaltig unterkommen zu können. Auf den Routen mit 20 bis 25 Leuten funktioniert das irgendwie, aber am Zielort mit über 100 Menschen wurde es immer schwieriger. Die letzten Jahre haben wir immer spontan einen coolen Ort gefunden, doch hatten wir dabei oft mehr Glück als Verstand. Wir wollten dieses Risiko dieses Jahr nicht eingehen, vor allem, weil es in Tsigov Chark nur einen richtigen Campingplatz gibt. Wir haben also eine große Gruppe angemeldet. Die Menschen vor Ort sind cool und haben Bock auf uns. Wir freuen uns riesig darauf. Einen Teil der Kosten sammeln wir am Ziel von Euch ein (den anderen Teil haben wir bereits aus den Hitchpaketen bezahlt.) Hebt euch also einen Fünfer auf und haltet am Zielort Ausschau nach unserem Hut!

 

4. Spenden sammeln, jetzt geht es richtig los!!

 

Zwei Wochen durch die Welt trampen, grenzenlose Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft erfahren, Hippiekacke usw. sind das eine, doch zum Tramprennen gehören auch die Spenden, die wir für die Projekte von Viva con Agua und die Arbeit von PRO ASYL sammeln. Wasser für alle und „No Borders“ sind zwei Ziele bzw. noch Utopien, die wir teilen, und da wir es nicht einsehen, dass nicht alle Menschen weltweit Zugang zu sauberem Trinkwasser haben und dass wir nahezu alle Länder der Welt bereisen können, während andere Menschen größte Gefahren auf sich nehmen müssen, um Grenzen zu überwinden, wollen wir eine möglichst große Summe sammeln, um unsere Partnerorganisationen zu unterstützen!

Dabei geht es nicht zwingend um die dicken Fische, sondern jeder Betrag ist wichtig und kann helfen. Durch die Zusammenarbeit mit unserem Partner Betterplace kann man sogar schon ab 1€ spenden. Für die größeren Beträge gibt’s dann natürlich auch eine Spendenquittung.

Woher kommen die Sponsoren? Da kommt ihr ins Spiel! Jede_r kann euch sponsern oder ab einem Betrag von 100€ euer TeamOwner werden und euch eine Botschaft im Teamprofil hinterlassen. Die Vergangenheit hat gezeigt, dass es vor allem Freunde, Bekannte und Verwandte waren, die uns gerne unterstützt haben. Wie ihr die überzeugen könnt? Da gibt es die verschiedensten Wege. Geht Wetten ein, bietet kleine Dankeschöns an (z.B. Postkarten vom Ziel), macht verrückte Aktionen, erzählt einfach vom Projekt und den Partnerorganisationen… Um ein paar Anregungen zu geben, haben wir Matze vom Team „Solidarische Trampwirtschaft“ interviewt, die schon sehr erfolgreich Spenden gesammelt haben.Checkt dafür unseren Blog.

Wir haben uns aber auch noch was überlegt:

Zur Unterstützung wird jedes Team im Hitchpaket original Tramprennen-Postkarten bekommen, die ihr natürlich sehr gerne als Dankeschön für die Spender_innen verschicken dürft!

Zudem soll das Tramprennen dieses Jahr „gamifiziert“ werden. Das klingt komisch, wird aber, so glauben wir, super lustig: Jedes Team erhält für 50€ gesammelte Spenden eine Spielkarte, die es dann während dem Rennen ausspielen kann. Damit kann man z.B. andere Teams zum Warten verdammen oder andere witzige Sachen „anrichten“. Lasst euch überraschen!

So genug geschwafelt, wir drücken alle Daumen für eine erfolgreiche Spendensuche! Lasst uns gemeinsam den Spendencounter für Viva con Agua und PRO ASYL zum Durchdrehen bringen!

 

Zu 5. Filmprojekt

 

Roman plant ein kleines Flmprojekt zum diesjährigen Rennen. Solltet ihr Lust haben, da mitzuwirken, in welcher Form auch immer, meldet euch unbedingt bei Roman (gro.nennerpmartnull@namor)!

 

So, das war’s jetzt aber auch erstmal. Die nächsten Infos kommen nächste Woche!

Die allerliebsten Grüße von Eurer Tramprennen-2016-Crew!

 

Sticker-Contest 2016!

Stickerkontest-2016

 

Here we go again!! For those who can´t wait to spread their design skills all over the continent there´s another crazy episode of our world famous STICKER-CONTEST! And because it´s a contest there is also something to win: The designer of the winning proposal will receive a Postcard from our final destination Tsigov in Bulgaria– Signed by his majesty Peter Pony I. himself!

Rules are the same as you already know: Until Sunday, 22nd of May you can send your designs to gro.nennerpmartnull@oreg. After that there will be a voting on our facebook page and the design with most of the likes will make it to your hitchpackages this summer!

Have fun! Your TR-Crew

Newsletter #2 – Die Routen stehen!

Ole bulgarien

Es ist schon über einen Monat her, dass erste Infos zum Tramprennen 2016 ihren Weg fanden, zu den vielen wartenden Trampern da draußen. Und es ist einiges passiert in der Zwischenzeit! Der Frühling macht ‘nen guten Job und hat die Natur aus dem Winterschaf erweckt. Doch nicht nur Pflanzen und Kleintiere sind aus ihren Löchern gekrochen, auch die Tramprennen-Crew schläft nicht, sondern ist ständig dabei die 9. (!!!) Auflage unseres geliebten Rennens Wirklichkeit werden zu lassen. Letztes Wochenende trafen sich ein paar von uns in Berlin, um die Routen für diesen Sommer zu basteln und wir sind bereit, ein paar mehr heiße News raus in die Tramper-Welt zu schicken!

Zielort

Die meisten wissen es schon: Das Tramprennen 2016 geht nach Bulgarien und die gelangweilten Internet-User unter euch haben sicher schon das ganze Land nach geilen Orten abgegrast, wo wir denn hinfahren könnten! Keine Sorge, wir haben einen gefunden: Tsigov Chark – ein kleines Dorf am Batak-See im Rila-Gebirge. Klingt nach dem Arsch der Welt? Ist es auch, aber glaubt uns, es ist ein verdammt geiler Arsch

Atlas Tsigov

Routen

Beim ersten Tramprennen 2008 ging nur eine einzige Route an den Start und erst über die Jahre wurden es langsam immer mehr. Letztes Jahr führten das erste Mal sechs verschiedenen Routen nach Albanien und das war schon beinahe zu wenig für die vielen Tramper. Deshalb treiben wir es dieses Jahr noch ein Stückchen weiter und freuen uns darüber, ganze acht Routen nach Tsigov Chark in der Hinterhand zu haben! Doch um alles noch spannender zu machen als es eh schon ist, werden die Routen mal wieder erst am Abend bevor es losgeht an den Startorten bekanntgegeben. Aaaaber… es lohnt sich trotzdem, immer mal wieder einen Blick auf die Homepage zu werfen, da wohl doch die ein oder andere Info schon früher durchkommt!

Startorte

Eine wichtige Info verraten wir aber sofort: Die vier verschiedenen Startorte. Dieses Jahr lädt uns Franzi nach Innsbruck ein, Jakob nach Leutkirch im Allgäu, Gero startet was in Freising und Luki haut was in Halle (Saale) raus. Wie letztes Jahr werden von jedem Ort zwei Routen starten, die sich irgendwo auf halber Strecke wieder über den Weg trampen werden, bevor sich alle nach zwei Wochen in Tsigov Chark treffen. An den Startorten wird jedes Team (unmanipuliert :-)) auf eine der beiden Routen gelost werden, die von dort starten.

Daten

Zum Schluss noch ein paar Daten, die ihr euch merken solltet. Am aller aller wichtigsten natürlich: Das Tramprennen 2016 geht vom 19. August bis zum 3. September! Vielleicht auch noch wichtig: Die Anmeldung starten am 1. Juni und (noch wichtiger) endet am 31. Juli. Sobald die ersten Teams online sind, kann dann auch gespendet werden.

Während wir das hier schreiben, können wir es kaum erwarten die Landstraßen in Richtung Osten zu rocken und wir sind uns ziemlich sicher, den meisten von euch geht’s nicht anders! Whoop Whoop!

 

Easter Competition 2016 Letzte Infos

OsterTR16_01Einleitung

Ostern steht vor der Tür. Zeit für das Ostertrampen – klar, oder? 2016 gibt es ein lauschiges Raststättenbingo. Heißt: Ihr ladet Euch ab Donnerstag bei uns auf der Webseite einfach einen Bingozettel runter. Der ist extra für euch generiert (wer mag, kann auch weitere Zettel anfordern, wenn der erste nicht so gut ist :). Ab Freitag ab 8 Uhr früh geht es dann um die Wurst: Kommt an möglichst viele der Ziele auf Eurem Bingobogen und kreuzt ab, wo ihr wart. Natürlich per Anhalter!

Am Samstag treffen wir uns und werten zusammen ganz gechillt bei einer ruhigen Kugel beim Kegeln aus, wer die meisten “BINGO!”s hat. Es zählen übrigens sowohl waagerechte, als auch senkrechte und auch diagonale Bingos. Es darf nicht gekreuzt werden.

Zusätzlich können diesmal 2er, 3er und 4er Bingos gebildet werden. Jeder Bingo gibt unterschiedlich viele Punkte: 2er = 1 Punkt; 3er = 2 Punkte und 4er = 3 Punkte.

Infos zum Treffen am Samstag:

20 Uhr in Grünen Deich 2, 21354 Bleckede-Wendewisch (Bleckede ist groß, ihr wollt nach WENDEWISCH!!!). Wir pennen in beheizten Räumen, es gibt Duschen, Kegelbahn etc.

Es ist essensmäßig erstmal Selbstversorgung. (Nehmt bitte Teller und Besteck mit, Töpfe und Gläser gibt es.) Wir empfehlen deshalb: Kommt am Samstag schon gegen 17 Uhr (Treffzeit) zum EDEKA in Hohnstorf/Elbe (Auf Karte).

Wir kaufen zusammen ein und trampen die letzten 10 Kilometer anschließend gemeinsam um die Wette.

Für Getränke schauen wir, dass wir sie zentral besorgen. Für eine bessere Planung schreibt bitte Ole eine Mail, dass ihr kommen wollt: gro.nennerpmartnull@elo

Wer Fragen hat, fest sitzt, etc., ruft am Samstag Ole an: +49 178 6028609.

Generiere dein Bingobogen

→ Dowload playing field!

 

 Karte