Geschichte

Es begann einst im Jahr 2006, als zwei von zum ersten Mal in ihren Ferien getrampt sind. Unterwegs sind sie auf andere Tramper getroffen, die sie immer wieder überholt, aber nie getroffen haben. Irgendwann am Abend war dann die Idee geboren: Wir machen ein Tramprennen. Das war der Moment, als alles anfing, über sogenannte Städterennen mit vier Freunden ging es dann im Jahr 2008 so richtig los: Ein Rennen mit mehr als zehn Leuten nach Spanien! Und da einige von uns in ihrer Freizeit bei Viva con Agua aktiv waren, kam schnell der Gedanke, dass man den ganzen Spaß doch auch mit dem Engagement für Trinkwasserprojekte verbinden könnte.

Zuerst nur mit Flyern bewaffnet starteten wir noch ohne Website einfach mal zur Expo nach Zaragossa und stellten fest, dass wir trampend eine unglaublich gute Zeit hatten. Die Grundlage war da, um Jahr für Jahr weiter zu machen, eine Website zu bauen, Spenden zu sammeln und immer wieder im Sommer zwei Wochen lang der schönsten Form des Reisens nachzugehen: Trampen.

Auch wenn wir immer mehr geworden sind, der Geist des Tramprennens ist geblieben, auch da wir mittlerweile mit mehreren Routen unterwegs sind, so dass die Gruppen nicht zu groß werden. Aus dem anfänglichen Aufmerksamkeit erregen für Viva con Agua ist fast schon professionelles Spendensammeln geworden, über die Jahre konnten wir zusammen mit allen Teilnehmenden, Freunden und Bekannten über 75.000 € an Spenden an unsere Partnerorganisationen weiterleiten.

Wer mehr wissen will, dem empfehlen wir die Lektüre unseres Magazins unter Medien!