Beiträge

Wir sind zu Acht!

Wir sind zu Acht!

Erneut freuen wir uns, vier neue Teams offiziell beim Tramprennen 2010 begrüßen zu dürfen. Neu dabei sind das Team Piggeldy & Frederik aus Berlin, Mütze & Glatze aus dem Ruhrpott und der Lausitz, Vartan Allstars aus Hamburg und Flensburg, sowie das Bayreuther Duo Safaritanten.

Damit sind wir bei nun mittlerweile 8 offiziell gemeldeten Teams angekommen, ein weiteres Dutzend steht in den Startlöchern! Checkt die Profile und vielleicht ist euer Favorit für dieses Jahr ja schon dabei, Piggeldy & Frederik wirbt zusätzlich mit einer kleinen Videobotschaft an die Trampnation!

Love, Peace & Happiness!

Content not available.
Please allow cookies by clicking Accept on the banner

Wir sind zu Viert!

Das Teilnehmerfeld hat sich nun auf 4 Teams erweitert!

Nach Biber & Nacken sind wir hocherfreut, die Teams “OstseePiraten“, “Mustaches on the Road” und “Düsentrieb” in den Reihen der angemeldeten Teams begrüssen zu können.

Danke den 3 Teams für Ihre zeitnahe Rückmeldung mit vollständigen Profilen – auch für die Teilnehmer des Tippspiels könnten diese Infos relevant sein…

Es besteht die gerechtfertigte Hoffnung, das sich die Zahl der Teams in den folgenden Wochen zügig mehren wird. Also, seid fruchtbar!

Eine vierte Route wird es zumindest 2010 nicht geben – und deutlich mehr als die veranschlagten 12 Teams vertragen auch die Trampspots mittelgroßer Städte nicht. Ist die Hütte voll, bleibt die Luke dicht.

Ergo: Haut in die Tasten, Jungs und Deerns!

Daumen raus! Jetzt anmelden!

Es kann losgehen! Melde dein Team an für das Tramprennen 2010!

Du, dein Daumen und dein Team zusammen für sauberes Trinkwasser!

Per Anhalter einmal quer durch Europa nach Vama Veche in Rumänien!

Im Bereich “Mitmachen” findest du alle nötigen Informationen, die du zur Teilnahme brauchst!

Wir freuen uns und sind selber schon richtig heiß, im August zusammen mit euch loszurockern!

Die Routen sind finalisiert!

Kurz vor Anmeldestart sind nun alle drei Routen komplett.

Getreu den Gepflogenheiten Ihres Namensgebers ist die Route Kiste mit knapp über 2800 Kilometern die längste im Feld. Die Änderung Ihrer ersten Etappe (Heidelberg statt Würzburg) verdankt sie einer weiteren Idee, Details folgen.

Sönke’s Besonderheit ist der Abstecher durch Serbien. Achtung: Sönke verlässt den Schengen Raum und bedarf eines Reisepasses.

Dirk ist der direktere Weg – 2300 Kilometer. Nichtsdestotrotz wartet Dirk mir einem Abstecher durch die Tschechei auf.