Beiträge

Minden? Minden!!

„Ihr seid extra aus Berlin und München hierher gekommen, um Ostereier zu suchen? Ihr habt doch einen Vogel!“ – Das haben wir am vergangenen Wochenende häufiger gehört. Und die Antwort war immer die gleiche: „Klar sind wir das“. Warum auch nicht?

Während Hauke und Kiste schon am Freitag fleißig waren und über 200 Eier gekauft, gekocht, gefärbt und schließlich rund um Minden verteilt haben, habe ich mich mit meiner besseren Teamhälfte erst Samstagnachmittag auf den Weg gemacht. Ostersamstag, nicht der beste Tag um weit zu trampen, dachten wir, doch weit gefehlt. Die drei anderen Tramper, die vor uns in Berlin Nikolassee stehen, bekommen quasi mit unserer Ankunft einen Lift und wir haben freie Bahn. Einziges Ärgernis: Die beiden Zimmermänner sitzen tatsächlich in einem Auto mit Mindener Kennzeichen. Scheiße! Normalerweise, aber heute? Heute hat das dritte Auto in Berlin schon wieder ein Mindener Kennzeichen. Unfassbar. Und ehe wir uns versehen, sitzen wir mit Mariém und Wolfgang im Jaguar und fliegen förmlich in Richtung Minden.

Das geht so schnell, dass die beiden viel zu früh für ihre Essenseinladung in Minden sind. Das ist aber auch gar nicht mehr so wichtig, denn beide studieren jetzt ausgiebig unseren Zettel mit den Eierverstecken. Das Osterfieber ist ausgelöst und gemeinsam fahren wir von Tankstelle zu Supermarkt zu Tankstelle, wo wir mal beim Tankwart, mal zwischen den Containern unsere ersten Eier finden. Zwischendrin müssen wir immer mal wieder warten, da Künstlerin Mariem mit den dicken Eddings unser rohes Ei verziert.

DCIM100GOPRO

Wolfgang lässt sich nicht stören, geduldig steuern wir auf das nächste Versteck, die Polizeistation zu. Polizeistation? Ja, die beiden Osterhasen Hauke und Kiste haben tatsächlich eine Packung bunter Ostereier auf dem Revier abgegeben und der diensthabende Beamte übergibt mir ungläubig grinsend unser Ei.

11082187_970863612923965_1017425477226209910_o

In Leteln setzen uns die beiden anschließend vor Kistes Haustür ab, das obligatorische Foto wird geschossen und wir bekommen die besten Wünsche für die kommenden Tage, verbunden mit einer kleinen Warnung für den morgigen Tag: „Die Ostwestfalen sind nicht die offensten Menschen“.

ei

Egal, wir machen uns nach dem grandiosen Auftakt einen schönen Abend mit den anderen Teams, allein die schon erlebten Geschichten des Teams „Eggtion Kei“ nahmen zwei Stunden Erzählzeit in Anspruch. Spätestens beim Besuch des Osterfeuers in Leteln wird dann auch klar, dass der Plan, Sonntag möglichst früh zu starten, geändert werden muss. Ausschlafen ist bitter nötig! Gegen 12 machen wir uns dann alle so langsam auf den Weg, bzw. wir postieren uns vor dem Haus unserer Gastgeberfamilie Lipkowski an der Lahder Straße.

IMG_20150405_123400  DCIM100MEDIA

20150405_122032

Alle, außer ein Team: Sabrina und Ela aka AufAbwegen, die rasen bereits seit zwei Stunden von Versteck zu Versteck. Egal auch bei uns läuft es gut: Nach fünf Minuten stoppt eine Familie, die auf dem Heimweg vom Ostergottesdienst zwei Plätze für uns frei hat. Es geht zwar nicht bis zum nächsten Versteck, doch an der Auffahrt zur Schnellstraße nach Petershagen wartet Metal statt Kirche auf uns: Im Oldtimer Opel machen wir uns, begleitet von harten Klängen, auf ins Dorf und klappern mit unserem Fahrer, der schnell noch seinen Termin verschiebt (Begründung: Er muss hier was wichtiges erledigen) ein Versteck nach dem anderen ab.

DCIM100GOPRO

Im Gemeindezentrum laden wir dann noch den „Eihaufen“ (Jonas und Michi) ein, mit denen wir gemeinsam den Vorgarten von Kistes Schwester nach Eiern durchsuchen.

DCIM100GOPRO

Danach trennen wir uns wieder für ein paar Stunden, ehe wir die beiden, drei Eier später, auf dem Berg mit dem Kaiser-Wilhelm-Denkmal wiedertreffen. Dort schnappen sie uns das 3-Punkte-Ei vor der Nase weg, doch Wetter und Aussicht lassen jeden Ärger verfliegen.

DCIM100GOPRO

Und wir haben noch was für die beiden: Einen tollen Tipp. In nur 20 Minuten kann man über den Berg zum nächsten Versteck wandern, eine perfekte Abkürzung. Das überzeugt und wir machen uns gemeinsam auf die Wanderung durchs Weserbergland. Aus 20 Minuten werden knapp zwei Stunden, aber hey, die Landschaft war der Hammer.

DCIM100GOPRO

Im Tal angekommen geht’s gut weiter, wir treffen Toni, der gestern bereits Antje, Sören, Simone und Mirco durch Minden chauffiert hat. Er bringt uns zum nächsten Versteck und von dort aus sind es nur ein paar Meter bis zum Haddenhäuser Fußballplatz, wo „Eggtion Kai“ am Vortag ein grandioses Fußballhighlight mit Seitfallzieher-Tor erlebt haben und wo die letzten Eier unser Tour versteckt sind. Dafür müssen wir in der Sandgrube buddeln und Tatsache, wir finden zwei Eier, während neben uns halb Haddenhausen das Osterfeuer feiert. Das lassen wir uns nicht entgehen, bei Radler und Pommes genießen wir die Sonne und die Dorffeststimmung.

DCIM100GOPRO

Einen langen Fußmarsch und ein leeres Versteck lasse ich an dieser Stelle lieber aus, pünktlich um 19:30Uhr fahren wir schließlich mit dem letzten Mindener, der nicht ganz versteht warum wir das machen, es aber gleichzeitig super cool findet, zurück in die Innenstadt, wo das große Finale auf uns wartet. In der Backstage-Bar treffen wir alle Anderen und feiern etwas erschöpft die tollen Tage, ehe Hauke (Eierverstecker, Teilnehmer sowie Mitglied der Jury) und Hannes (…) das Ergebnis verkünden. Wir haben Glück, dass nicht das bewährte Applausometer, sondern der objektive Wirt über das Bestbemalte rohe Ei entscheidet, sichern uns die vier Extrapunkte und landen am Ende auf Platz vier.

Der Sieg geht an Sabrina und Ela, die tatsächlich 31 von 34 Verstecken abgefahren haben und insgesamt unglaubliche 39 Punkte gesammelt haben. Dahinter landen unsere Begleiter Michi und Jonas auf Platz zwei mit 23 Punkten, während sich Kili, Hack, Kiste und Hauke alias „Eggtion Kei“ sensationell Platz drei sichern. Gefeiert haben am Ende aber nicht nur die erfolgreichen Teams, denn angekommen sind, dank der liebenswerten, hilfsbereiten und auch etwas verrückten Menschen in und um Minden, alle Teams. Und wenn sie nicht gestorben sind, dann essen sie heute noch bemalte Ostereier.

aufabwegen_rumeiern

 

 

 

 

Bildergalerie I

Eine kleine Zusammenstellung von Bildern der ersten Etappen! Der Bericht zur dritten Etappe folgt. Soviel sei sicher: Das Team Ehrenamt hat Feierabend hat mit dem Etappensieg die Gesamtfuehrung auf Fugbaum Kneipenterroristen uebernommen!

[Galerie nicht gefunden]

#5: Treffpunkte,Uhrzeiten für PreMeeting&Rennbeginn

Hallo Freunde!!
Die 4 Routen sind mit jeweils 12 Teams voll, der SpendenEimer schwappt langsam über und es sind nur noch 5 Tage, bis wir endlich wieder on the road sind!!

Anbei findet ihr alle Infos für die PreMeetings in Hamburg, Basel und Berlin sowie die Startorte der ersten Etappe!

Hamburg

PreMeeting, 21.August, 19 Uhr:
Location: Haus 73
Adresse: Schulterblatt 73

Start Tramprennen 2011, 22.August, 7 Uhr:
Location: Neuer Kamp 32, vor dem Viva con Agua Büro
Start: 8 Uhr, Treffpunkt 7 Uhr

bei Fragen zum Startort Hamburg bitte bei Hanjo (017662439957) oder Frirk (017663073728) melden!

Berlin

PreMeeting, 21.August, 19 Uhr:
Location: Rummelsburger Bucht am S-Bahnhof Ostkreuz
Adresse: Koordinaten (52.500255, 13.470161)

Start Tramprennen 2011, 22.August, 7 Uhr:
Location: Oberbaumbrücke (U- und S-Bahnhof Warschauer Straße oder Schlesisches Tor)
Start: 8 Uhr, Treffpunkt 7 Uhr

bei Fragen zum Startort Berlin bitte bei Marco (01631745489) melden!

Basel

PreMeeting, 21.August, 18 Uhr:
Location: Hinterhof Bar
Adresse: Münchensteinerstrasse 81

Start Tramprennen 2011, 22.August, 7 Uhr:
Location: Dornacherstraße 192 vor dem Kulturverein CREOPOLIS
Start: 8 Uhr, Treffpunkt 7 Uhr

bei Fragen zum Startort Basel bitte bei Malte (01631947911) melden!

weitere Infos

Die Hitchpakete werden wir am Start an alle Teams austeilen!
Weiterhin wirds eine Trampermappe mit folgenden Infos drin geben: Treffpunkte der einzelnen Etappen, Handynummern aller Teams + Nummer für den SMS-Ticker, Sicherheitshinweise beim Trampen, Regelwerk + Punkteverteilung, Routenaccount für Fotos, Blogs und Rennen-Updates auf tramprennen.org

Steil gehen!
die Tramprennnenenenennenen-Truppe!

Newsletter #4: Zweite Baselroute gecancelled

Hallo Freunde und willkommen bei einer weiteren Runde Newsletter!
Folgendes steht heute auf dem Programm:

1. Route Maddox ab Basel fällt weg!

Wir haben lange mit uns gerungen und schließlich eine traurige, aber konsequente Entscheidung getroffen: wir werden nicht mit 5 Routen, sondern nur noch mit 4 Routen an den Start gehen. Wir kommen derzeit auf ziemlich genau 4×12 Teams und gehen davon aus, innerhalb von 2 Wochen keine 5te Route füllen zu können. Mit einer drittelvollen Route wollten wir ungern an den Start gehen, der Organisationsaufwand wäre nochmal um einiges größer für uns geworden und irgendwie sind wir auch mit unserer nunmehr über 100 Leute starken Tramperfamilie sehr glücklich.

Das bedeutet für den Stand der Anmeldungen derzeit:

Tigers Gaarden: 12 Teams (voll)
Blues Laboe: (voll) 12
Ederbier Destroyerz: 9
Fugbaum Kneipenterroristen: 11

In der kommenden Woche wird es auch Infos zu den Startpunkten in Hamburg, Basel und Berlin geben!

Wir haben von sehr vielen Teams Anfragen bekommen, ob es möglich sei, als 13tes Team in einer der bereits vollen Routen aufgenommen werden zu können. Wir können den Wunsch verstehen, aber leider nicht nachkommen. Aus guten Gründen (Gruppendynamik, etc) haben wir die Routen vor 2 Jahren auf 12 Teams reduziert und damit sehr gute Erfahrungen gemacht. Es kann jedoch immer vorkommen, dass kurzfristig ein Team absagt oder tauschen möchte. Bitte checkt dazu unsere facebook- oder Forenposts. Oder schreibt auch gerne einen Forenpost, wenn ihr eure Route tauschen wollt! :)
Von unserer Seite nochmals Big Sorry, aber bitte habt Nachsehen!

2. Hitchpaket ab sofort nur noch ohne SIM-Karte

Unser Kartenkontingent für die SIM-Karten von blau.de ist mittlerweile aufgebraucht. Nichtsdestrotz besteht für jedes weitere Team natürlich die Option, das “Hitchpaket ohne Speck” zu ordern. Der Spaß kostet 20 Flocken und beinhaltet Shirt, Aufkleber, Eddings! Fragen diesbezüglich bitte an Ansgar (gro.nennerpmartnull@ragsna)! :)

3. Zeitungen, Radio und sondergleichen

Marcel und Sarah sind fleißig am Zeitungen und Magazine kontaktieren, können aber sehr gut eure Hilfe gebrauchen. Wenn ihr also Bock auf nen Artikel in eurer Lokalzeitung habt, schreibt die Redaktion vor Ort einfach mal an, viele freuen sich über fette News im Sommerloch! Um Zeitungen anzuschreiben, könnt ihr auf den von fertig gemachten Pressebereich verweisen: https://tramprennen.org/about/ oder euch bei Marcel melden für weitere Fragen: gro.nennerpmartnull@lecram

Das Team Herschel Krustofski geht im Pionierstyle voran, checkt den schönen Artikel in der Badischen Zeitung: zum Artikel

4. Der SpendenCounter geht weiter steil

Er wird immer voller! Wir habens alle zusammen bisher geschafft, über 5000 Flocken in den Spendeneimer zu spülen!! Respekt und FETT FETT FETT!! Wer weiß, vielleicht schaffen wir es ja, die 412 Cent aus dem letzten Jahr noch einmal zu toppen! Wenn nur jeder von uns 1,2 Sponsoren a 0,5 Cent (12,50 Euro) findet, kommen wir dem Ziel um einiges näher! :)

Also lasst uns gemeinsam DURCHDREHEN! :)

5. Wasser ist Leben!

Warum wir 2 Wochen unterwegs sind, verdeutlicht die Themenreihe auf phoenix morgen ab 22.15. Unter dem Titel “Die globale Wasserkrise” gibt es mehrere Dokumentationen, die defizitäre Trinkwasserversorgung und das Geschäft mit dem Wasser eindrucksvoll darstellen. Empfehlenswert für jeden: Programmvorschau auf phoenix.de

Wir freuen uns, in kaum mehr 2 Wochen endlich durchzustarten!!! :)
Cheeeers und Whoop Whoop!!

Die Tramprennen-Menschen!
Ansgar, Hauke, Marcel, Sarah, Franzi, Malte, Pille und Wuddich

News #3: Hitchpaket, Shirtgrößen, Routen, Hitchpaket

Sers Tramper!

Ein kleines News-Update aus unserem Mikrokosmos Tramprennen 2011!

1. Deadline Hitchpaket + Angabe der Shirtgrößen bis 5.August

Bitte überweist bis zum 5.August die Kohlen für das Hitchpaket! Das gilt insbesondere für die Nachzügler, die sich per Mail bei Ansgar gemeldet haben. Wir müssen sehr bald die Shirts in Druck geben, deshalb gebt auch bitte über euer Team-Profil eure Shirtgrößen an. Hierbei sei angemerkt, dass die Shirts “sportlich sitzen”. Als Tipp: wer zwischen S und M schwankt, möge sich vielleicht eher für die größere Variante entscheiden.
Zu den SIM-Karten: wir bekommen von blau.de insgesamt 40 Karten zur Verfügung gestellt. Das Kontingent ist bald erreicht, weshalb kommende Teams nicht mehr ausgestattet werden. Einerseits ist das sehr schade, andererseits freuen wir uns, in diesem Jahr keine roten Zahlen zu schreiben und können alle laufenden Kosten durch eure Hilfe finanzieren! :)

2. Der Spendencounter explodiert!

Gestern haben wir zusammen die 4000€ geknackt!! Der absolute Wahnsinn, 3 Wochen vor Rennbeginn bereits soviele Flocken für sauberes Trinkwasser gesammelt zu haben! Nicht ganz unbeteiligt an dem rasanten Anstieg ist sicherlich das Team Funky Toilet, dass sich innerhalb von 5 Tagen von der feindlichen Übernahme durch Ehrenamt hat Feierabend und Team Schwabbelarsch wieder befreit hat. Mit wahnsinnigen 550 Euro! Hannes und Tue sind nun ihre eigenen TeamOwner, checkt ihr Profil: Team Funky Toilet . Fett Fett Fett!
Beispielhaft auch das Team HansDampf, die einen betrunkenen Linux-Pinguin als TeamOwner für sich gewinnen konnten: Team HansDampf

Leude, lasst uns das Dingen zum Mond schießen und weiter steil gehen! :)

3. Culu – das wasserlose Urinal bietet sich als TeamOwner an!

Culu – das wasserlose Urinal hat sich bei uns gemeldet bietet sich als TeamOwner an. Wer also noch auf der Suche noch einem TeamOwner ist, kann sich bei den Jungs melden! Checkt die facebook page und nehmt gern Kontakt auf: facebook Culu – das wasserlose Urinal

4. Anmeldungen!

Die Routen füllen sich mehr und mehr! Berlin und 1x Hamburg voll, 1x Basel und 1x Hamburg halbvoll!
Die Route Maddox ab Basel ist jedoch weiterhin nur schwach besetzt. Wir überlegen derzeit, die beiden Baselrouten zusammenzulegen, sollte es keine weiteren Anmeldungen geben. Also, pusht das Tramprennen in euren Netzwerken, posted es auf facebook und labert alle eure Freunde dicht, dass sie sich auch noch anmelden! :)

5. Über uns

Nachdem es in den vergangenen Wochen vermehrt zu Fragen zum organisatorischen Hintergrund des Tramprennens gegeben hat, haben wir eine “Über uns”-Sektion erstellt und wollen auf diesem Wege einige Unklarheiten ins rechte Licht rücken. Scheiße ja, natürlich trampen wir selber mit! :) Und ja klar, wir sind auch nur ein Haufen Studenten, die in dieses Projekt ne Menge Zeit stecken. Wer ein wenig mehr erfahren möchte, was für Strahler sich hinter der ganzen Aktion eigentlich verstecken, möge diesen Link anklicken: Über uns

Soviel zu den neuesten Neuigkeiten!
Über Fragen, Feedback und Anregungen freuen wir uns immer sehr! :)

Cheeeerio!
Die Tramprennen-Crew!
Pille, Malte, Ansgar, Hauke, Sarah, Frirk, Marcel, Wuddinger